Elektroroller in China

Im Land der Mitte wird der deutsche Führerschein leider nicht anerkannt. Um den Führerschein zu bekommen ist eine Prüfung nötig, bei der Kenntnis der chinesischen Sprache durchaus vorteilhaft ist. Die Alternative dazu ist: Elektroroller fahren. Rollerfahrer zählen als mobile Fußgänger und brauchen keinen Führerschein. Somit ist die Entscheidung für die Mobilität in China sehr einfach. Der Elektroroller ist voll ausgestattet und erzielt knappe 60km/h. Mit einer Reichweite von ca. 80 km pro Batterieladung ist man im Stadtgebiet voll flexibel, zudem es mit dem Roller keine Parkplatzprobleme in der Innenstadt gibt.

Die technischen Eigenschaften zählen sich folgendermaßen auf: 3 Fahrstufen, Scheibenbremse vorn, Abblend- und Fernlicht, Blinker, Alarmanlage mit Fernbedienung. Ganz wichtig ist die Hupe, die als Informationsinstrument beim Überholen eingesetzt werden muss, ganz gleich von welcher Seite. Das absolute Highlight ist der Tempomat, mit dem es dem Rollerfahrer erleichtert wird die Geschwindigkeit zu halten und dabei die rechte Hand zum Telefonieren frei zu haben. Einen Helm zu tragen ist empfehlenswert aber keine Pflicht, ebenso wie die Staubschutzmaske.


roller01

roller02

roller03

roller04

roller05

roller06